. .
Sie sind hier:  Startseite  »  Angebote für Schulen und Kindergärten  »  Projektunterricht im offenen Ganztag  »  
Landfrauenverband Minden-Lübbecke
Deutscher Landfrauenverband

Den Alltag schlau gestalten - LandFrauen machen sich für Schüler fit

Die Nahrungsmittelvielfalt mit allen Sinnen erforschen, kleine Gerichte selbst zubereiten oder Preise im Supermarkt vergleichen – das sind nur einige ganz praktische Alltagsfähigkeiten, die schon Grundschulkinder lernen sollten. Gemäß dem Motto „Der Alltag ist keine Nebensache“ vermitteln qualifizierte Landfrauen den Kindern ganz praktisch, wie sie das tägliche Leben selbst in die Hand nehmen können.

18 Hauswirtschaftsexpertinnen hat der westfälisch-lippische LandFrauenverband jetzt erneut für den Einsatz an Offenen Ganztagsschulen qualifiziert; darunter Luise Lahrmann, Ute Ahlers, Gunhild Kresse und Silvia Lütkemeier aus Minden-Lübbecke Im Rahmen der Nachmittagsbetreuung führen sie dort Projektunterricht im Bereich Ernährung, Hauswirtschaft und Natur und Umwelt durch.

Um für diese neue Aufgabe gerüstet zu sein, drückten die hauswirtschaftlich und pädagogisch qualifizierten Landfrauen wieder die Schulbank und machten sich in den Bereichen Pädagogik, Schul-, Hygiene- und Vertragsrecht sowie Ernährungslehre für die Kinder fit. Abschließend erarbeitete jede der Teilnehmerin unter fachlicher Anleitung ihren eigenen Unterrichtsentwurf. Darin stehen Experimente mit Naturmaterialien, Erfahrungen im Umgang mit Lebensmitteln und das spielerische Erlernen des Umgangs mit Geld im Vordergrund.

Seit dem Jahr 2005 hat der Westfälisch-Lippische Landfrauenverband gemeinsam mit dem Rheinischen LandFrauenverband über 200 Landfrauen zu Fachfrauen für Ernährungs- und Verbraucherbildung in Schulen ausgebildet. Das Projekt wurde in enger Abstimmung mit dem Ministerium für Schule und Weiterbildung des Landes NRW initiiert. An der Entwicklung des Curriculums für den Qualifizierungslehrgang „Ernährungs-, Hauswirtschafts- und Verbraucherbildung im Primarbereich“ waren Referenten aus dem Ministerium und die Landwirtschaftskammer NRW beteiligt. Unter dem Motto Der Alltag ist keine Nebensache bieten die Fachfrauen Projekte zu den Themenfeldern „Natur und Umwelt“, „Nachhaltiges Wirtschaften“, „Gesunde Ernährung macht fit“ sowie „Woher unser Essen kommt“ an.